Papier ist nicht gleich Papier Teil 2: Scharf auf Qualität

13. 3. 2018

13. 2018 | Wenn bei Ihnen Drucken jeden Tag auf der Tagesordnung steht, wissen Sie bestimmt, dass es nicht nur eine einzige Art von Papier gibt. Es gibt mehrere Arten von Papier, die sich durch verschiedene Parameter und auch danach unterscheiden, für welche Arten von Drucken sie benutzt werden. In den zwei Teilen dieses Artikels werden wir uns Schritt für Schritt die häufigsten und auch die weniger häufigen Papierarten ansehen, die Sie für das Drucken verwenden können.

Das Beste aus unserem Angebot

Erster Teil

(https://www.tptoner.at/newsblog/papier-ist-nicht-gleich-papier-teil-1-scharf-auf-nutzung-20566at39332/) widmet sich dem Papier aus dem Gesichtspunkt der Benutzung, also den verschiedenen Papierarten je nachdem, was wir drucken wollen.

Im zweiten Teil richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Unterschiede beim Papier aufgrund seiner charakteristischen Qualitätseigenschaften, also zum Beispiel des Papiergewichts, der Opazität oder des Formats.

Format

Die Papiermaße werden mit dem Wort Format bezeichnet. In der Tschechischen Republik und auch in den meisten anderen Staaten der Welt definiert man das Format eines Blattes nach den Standards von ISO 216. Diese bestimmen das Format im Verhältnis der Seiten 1:√2, das manchmal poetisch als „Tor der Harmonie“ bezeichnet wird. Das weitere Format in der Reihe behält immer dieses Verhältnis und entsteht durch Umlegen der längeren Seite auf die Hälfte.

Das üblichste Format ist bei uns A4, also Papier mit den Massen 210 × 297 mm. Bei den üblichen Druckern haben Sie die Möglichkeit, den Greifer für Papier auch auf kleinere Formate einzustellen (A5 mit den Massen 148 × 210 mm oder zum Beispiel auch auf DL, was ein länglicher Briefumschlag mit den Maßen 220 × 110 mm ist). Für das Drucken im Großformat werden dann die Großformat-Drucker benutzt.

Papiergewicht

Das Papiergewicht bestimmt, wie schwer das Papier ist, wobei gilt, dass je höher das Papiergewicht ist, desto größer ist auch seine Dicke. Blätter mit einem größeren Papiergewicht sind also stärker und dadurch härter und hochwertiger.

Das klassische Büropapier hat ein Papiergewicht von 80 g/m2, man sieht in der Praxis aber auch Blätter mit einem Papiergewicht von bis 300 g/m2.

Opazität

Als Opazität wird die Durchsichtigkeit des Papiers bezeichnet, also seine Fähigkeit, das Licht nicht durchlassen. Je höher die Opazität ist, desto schlechter lässt das Papier Licht durch. Die Opazität ist oft direkt proportional zu dem Papiergewicht.

Weiße

Die Weiße bietet uns Information darüber, in welchem Maß das Papier das Licht aller Wellenlängen reflektiert. Vereinfacht gesagt beschreibt sie, wie hell das Papier ist und mit wie hohem Kontrast auf ihm zum Beispiel ein dunkler Text wirken wird.

Sie wird mit dem CIE-Wert (CIE = Internationale Kommission für Beleuchtung, die Autorin des Parameters der Weiße ist) angegeben und es gilt, dass je höher der CIE-Wert ist, desto weißer das Papier ist.

Textur

Die Textur bestimmt, wie das Papier auf Berührung wirkt. Es gibt Papiersorten mit verschiedener Oberflächenbearbeitung, wobei die Einteilung in glatte und raue Papiersorten am häufigsten ist. Es gibt aber auch Papier mit einer Textur, die an eine Malerleinwand erinnert.

Qualitätsklasse

Die Gesamtheit aller Eigenschaften des Papiers bestimmt seine Gesamtqualität. Die Qualität des Papiers wird in drei Qualitätsklassen eingeteilt, die man vor allem dort berücksichtigen sollte, wo sehr viel gedruckt wird. Die Qualitätsklasse sagt zum Beispiel einiges über die Staubentwicklung aus oder davon, ob das Papier zum beidseitigen Drucken geeignet ist.

Die Klasse A bezeichnet Papier der höchster Qualität, das an Orten verwendet wird, wo man praktisch immer druckt. Büros mit großem Druckbedarf wird empfohlen, Papier der Klasse B zu benutzen, und wo man selten druckt, wird gewöhnliches Papier der Klasse C ausreichen.

Wählen Sie das richtige Papier, verzichten Sie aber nicht auf eine hochwertige Patrone

Unabhängig davon, für welches Format und welche Opazität Sie sich entscheiden, ob Sie glattes oder raues Papier wählen, ob eines der höchsten oder der niedrigsten Qualität, Sie werden immer auch einen Drucker brauchen. Und für den Drucker werden Sie Toner brauchen. Und wir sind Spezialisten für Toner. Sehen Sie sich an, welche Tonerpatronen wir aktuell im Angebot haben (https://www.tptoner.at/druckerpatronen/), und wählen Sie die passendste Patrone. Und wenn Sie sich bei der Auswahl nicht ganz sicher sind und Hilfe brauchen, zögern Sie nicht, bei uns per E-Mail an info@tptoner.at nachzufragen. Wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.


Auswahl von Nachfüllungen

 

Bleiben Sie informiert
Die neuesten Nachrichten und Aktionen direkt per E-Mail.

Versandkosten ab 5,95 €

via GLS

Lieferung innerhalb von 48 Stunden

Wir sind schnell

Bei uns haben Sie Zeit

Sie können die Ware innerhalb von 30 Tagen zurücksenden

Wir belohnen Sie

Für jeden Einkauf erhalten Sie Treuepunkte