Was verursacht schlechten Druck oder die häufigsten Probleme und ihre Lösungen

22. 1. 2019

22. 2019 | Sie kaufen eine neue Patrone oder Kartusche, setzen sie in den Laser- oder Tintenstrahldrucker ein, rufen im Computer das Dokument auf und senden den Befehl zum Drucken. Im idealen Fall erhalten Sie ein Blatt Papier mit einem schön ausgedruckten Text oder Bild. Was aber, wenn es nicht so ist, wie es sein sollte? Haben Sie eine defekte Patrone gekauft oder liegt der Fehler beim Drucker? In dem folgenden Artikel haben wir die häufigsten Probleme zusammengefasst, die im Zusammenhang mit dem Drucken entstehen können, und wir geben auch Ratschläge dazu, wie man diese beheben kann.

Das Beste aus unserem Angebot

Probleme beim Drucken mit dem Laserdrucker

Wie das Drucken mit dem Laserdrucker funktioniert, haben wir ausführlich in dem Artikel Laserdrucker von A bis Z beschrieben. Kurz gesagt handelt es sich um die Aufzeichnung eines Bildes durch den Laserstrahl auf die Metallwalze mit der lichtempfindlichen Halbleiterschicht. Auf die Walze werden daraufhin die Farben aus den Patronen übertragen, die sich nur auf den beleuchteten (aufgezeichneten) Stellen festsetzen, und dann werden sie auf das Papier gedruckt. Zu den häufigsten Fehlern, die in diesem Prozessverlauf vorkommen können, gehört Folgendes:

Streifen

Erscheinungsbild: Auf dem ausgedruckten Dokument sehen Sie unregelmäßige Streifen.
Fehlerursache: Höchstwahrscheinlich liegt die Ursache beim Drucker. Es ist zum Beispiel möglich, dass aus der Patrone ein wenig Pulver ausgetreten und auf das Papier gelangt ist.
Fehlerbehebung: Wenn das Pulver nur einmal an irgendeiner Stelle ausgetreten ist, „verschwindet“ das Problem nach dem Druck von einigen Blatt Papier von selbst. Diesem Problem können Sie durch regelmäßige, fachmännisch ausgeführte Reinigung des Druckers vorbeugen.

Horizontale Steifen

Erscheinungsbild: Auf dem Dokument sehen Sie sich wiederholende Streifen.
Fehlerursache: Es handelt sich wahrscheinlich um eine fehlerhafte Funktion der optischen oder magnetischen Walze.
Fehlerbehebung: Es wird notwendig sein, die Walze auszutauschen.

Vertikale Streifen

Erscheinungsbild: Entlang der ganzen Länge des Dokuments sehen Sie Streifen.
Fehlerursache: In diesem Fall verursacht das Problem mit höchster Wahrscheinlichkeit der Abstreifer. Dieser hat zur Aufgabe, die optische Walze nach jeder Drehung der Walze von dem restlichen Pulver zu reinigen. Falls der Abstreifer irgendwo beschädigt ist, reinigt er die Walze an dieser Stelle nicht und das restliche Pulver gelangt auf das Papier.
Fehlerbehebung: Lassen Sie den Abstreifer bei einem Fachunternehmen austauschen.

Wiederholungen von Text- oder Bildteilen

Erscheinungsbild: Auf dem Dokument sieht man „geistartige“ Reste vom vorherigen Druck.
Fehlerursache: Zu diesen Situationen kommt es in den Fällen, wenn sich die optische Walze nicht genügend entladet und nach der Drehung der Druck aus der vorherigen Runde wiederholt wird. Es ist entweder direkt die Walze oder die Bauplatte zu ihrer Entladung beschädigt.
Fehlerbehebung: Den Drucker muss sich ein Fachmann ansehen. Er wechselt dann den defekten Bauteil.

Zu schwacher Druck in einem Dokumententeil

Erscheinungsbild: Auf den Seiten oder in der Papiermitte ist der Druck erheblich schwächer als in dem Rest des Dokuments.
Fehlerursache: Schwacher Druck auf einigen Dokumentstellen kann zwei Ursachen haben. Entweder ist die Patrone fast leer oder auf der Patrone wurde der Sicherheitsstreifen belassen, was die Fähigkeit der Patrone zum selbständigen Streuen des Pulvers vermindert.
Fehlerbehebung: Wenn Sie die Patrone schon längere Zeit im Drucker haben und feststellen, dass die Patrone ausgeht, hilft als kurzweilige Lösung, die Patrone herauszunehmen, sie leicht zu schütteln und wieder einzusetzen. Damit kommt es zur Durchmischung des restlichen Pulvers. Sie sollten sich aber auf jeden Fall eine neue Nachfüllung besorgen. Wenn das Problem bei einer neuen Tonerpatrone auftritt, ist es möglich, dass sie vergessen haben, den erwähnten Schutzstreifen abzuziehen. Beseitigen sie den Streifen und versuchen Sie, das Dokument wieder zu drucken.

Zu heller Druck

Erscheinungsbild: Das Dokument ist nach dem Druck viel heller, als es auf dem Computerbildschirm aussieht.
Fehlerursache: Diesen Fehler verursacht eine schlecht funktionierende fotosensitive Schicht auf der optischen Walze. Wenn sie weniger Pulver aufnimmt, als sie sollte, kommt auch weniger Pulver auf das ausgedruckte Dokument.
Fehlerbehebung: Die fehlerhafte optische Walze sollte ein Fachmann untersuchen.

Falsche Farbtöne

Erscheinungsbild: Das Bild auf dem ausgedruckten Dokument hat ganz andere Farbtöne als auf dem Bildschirm.
Fehlerursache: Es handelt sich um falsche Kalibrierung. Das ist der Prozess, bei dem sich die Tonerpatrone so einstellen, dass sie miteinander zusammenarbeiten und die richtigen Farbtöne zusammenmischen. Meistens führen die Drucker die Kalibrierung automatisch selbst durch, es gibt jedoch auch Ausnahmen von dieser Regel.
Fehlerbehebung: Starten Sie die Kalibrierung des Druckers.

Schwarze Seiten

Erscheinungsbild: Anstatt des Textes oder Bildes kommt die Seite ganz schwarz aus dem Drucker
Fehlerursache: Die schwarzen Seiten verursacht eine falsch geladene optische Walze. Nach der Drehung haftet sich der Toner auf ihre ganze Oberfläche an und druckt sich daraufhin auf das Papier ab.
Fehlerbehebung: Übergeben Sie den Drucker einem Fachmann. Dieser sieht sich die Walze an, kontrolliert ihre Ladung und kümmert sich um den eventuellen Austausch eines Bestandteils.

Fehlermeldung

Erscheinungsbild: Auf dem Computerbildschirm erscheint nach der Befehlseingabe ein Fenster mit der Fehlermeldung: „Tauschen Sie die Patrone aus“ oder „Keine Patrone installiert“.
Fehlerursache: Es handelt sich um einen defekten Chip.
Fehlerbehebung: Wenn nach dem Klicken auf OK nichts geschieht oder wenn Sie die Fehlermeldung nicht bestätigen können, wird es notwendig sein, die Tonerpatrone zu wechseln.

Ausgelaufene Patrone

Erscheinungsbild: Nach dem Auspacken der neuen Tonerpatrone tritt aus ihr etwas Pulver aus.
Fehlerursache: Höchstwahrscheinlich ist die Patrone auf dem Weg zu Ihnen beschädigt worden. Manche Patronen reagieren empfindlich auf Erschütterungen und diese können die Verbindungen lösen. Der Fehler könnte aber auch bei der Produktion entstanden sein, zum Beispiel durch ungenügendes Nachziehen einer Schraube.
Fehlerbehebung: Setzen Sie die streuende Tonerpatrone nicht in den Drucker ein, sondern reklamieren Sie den Fehler.

Probleme mit dem Drucken auf dem Tintenstrahldrucker

Wie wir schon in dem Artikel Laserdrucker versus Tintenstrahldrucker beschrieben haben, verläuft der Druck auf den Tintenstrahldruckern mithilfe der in den Druckköpfen des Druckers platzierten Düsen. Diese spritzen mit einer sehr hoher Geschwindigkeit die Tinte aus der Kartusche auf das Papier. Die Kommunikation zwischen dem Drucker und Computer sichert der Chip in der Tintenkartusche. Im Verlauf des Prozesses können diese Probleme vorkommen:

Schlechte Druckqualität

Erscheinungsbild: Auf dem ausgedruckten Dokument befinden sich ausgelassene Stellen oder die Farben unterscheiden sich von den Farben auf dem Monitor.
Fehlerursache: Schlechte Druckqualität beim Tintenstrahldrucker kann eine ganze Reihe von Ursachen haben. Am häufigsten handelt es sich um den verschmutzten Druckkopf, eine leere Kartusche oder einen defekten Speicher.
Fehlerbehebung: Starten Sie die Reinigung der Druckköpfe. Das kann man direkt über das Steuerpult des Druckers tun. Um eine Verstopfung der Druckköpfe zu vermeiden, bemühen Sie sich, mindestens einmal pro Monat zu drucken.

Fehlermeldung

Erscheinungsbild: Auf dem Computerbildschirm erscheint nach der Befehlseingabe zum Druck ein Fenster mit einer Fehlermeldung.
Fehlerursache: Ähnlich wie beim Laserdrucker wird es sich auch in diesem Fall mit höchster Wahrscheinlichkeit um einen defekten Chip handeln.
Fehlerbehebung: Bestätigen Sie die Meldung durch Klicken auf OK. Wenn es nicht hilft, versuchen Sie, die Kontakte auf der Kartusche zu säubern (zum Beispiel mit einem Mikrofasertuch). Die Kontakte könnten leicht oxidiert sein und dadurch die Kommunikation mit dem Drucker behindern.

Ausgelaufene Tinte

Erscheinungsbild: Nach Auspacken der neuen Kartusche stellen Sie fest, dass sie mit Tinte verschmutzt ist.
Fehlerursache: Ähnlich wie bei dem ausgeschütteten Pulver haben sich auch hier offensichtlich Verbindungsstellen innerhalb der Tintenpatrone gelöst.
Fehlerbehebung: Setzen Sie die verschmutzte Patrone auf keinen Fall in den Drucker ein, da sie ihn dadurch verschmutzen würden. Senden Sie die Kartusche mit einer Reklamation zurück.

Wie kann man Problemen vorbeugen? Legen Sie sich Vorräte an.

Das häufigste „Problem“, das beim Drucken mit dem Laser- wie auch Tintenstrahldrucker auftritt, besteht darin, dass einfach nur die Tintenpatrone leer ist. In diesem Fall haben wir das Wort Problem absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, da man es nämlich ganz leicht beseitigen kann. Sehen Sie sich unser Angebot von Patronen und Kartuschen an und kaufen Sie Nachfüllungen auf Vorrat ein.

Bleiben Sie informiert
Die neuesten Nachrichten und Aktionen direkt per E-Mail.

Versandkosten ab 5,95 €

via GLS

Lieferung innerhalb von 48 Stunden

Wir sind schnell

Bei uns haben Sie Zeit

Sie können die Ware innerhalb von 30 Tagen zurücksenden

Wir belohnen Sie

Für jeden Einkauf erhalten Sie Treuepunkte