Wie man den Drucker an den PC anschließt und in 5 Minuten druckt

18. 10. 2023

Sie haben einen neuen Drucker gekauft und möchten ihn so schnell wie möglich in Betrieb nehmen, wissen aber nicht, wie Sie ihn bedienen sollen? Keine Sorge, wir helfen Ihnen gerne bei Ihrem Problem. Die Installation des Druckers und der Anschluss an Ihren PC ist buchstäblich eine Sache von höchstens fünf Minuten - natürlich nur, wenn Sie wissen, "was wie gemacht werden muss". Und genau das werden wir in den folgenden Zeilen Schritt für Schritt behandeln, um Ihnen die Arbeit so leicht wie möglich zu machen.

Inhaltsübersicht:

  • Schritt 1: Drucker richtig positionieren
  • Schritt 2: Verbinden Sie den Drucker mit Ihrem Computer
  • Schritt 3: Installation der Druckertreiber
  • Schritt 4: Einsetzen der Patronen
  • Schritt 1: Drucker richtig positionieren

    Bevor Sie Ihren neuen Drucker an den Computer anschließen, sollten Sie das Verpackungsmaterial mit diversen Folien und Aufklebern, die den Druckvorgang behindern könnten, sorgfältig entfernen. Noch wichtiger ist jedoch, dass der Drucker an einem geeigneten Ort aufgestellt wird. Dies ist für den künftigen reibungslosen Betrieb - zumindest bei den Tintenstrahlmodellen - absolut entscheidend.
    Dafür müssen Sie nur sicherstellen, dass der Drucker an einem Ort mit stabiler Temperatur steht, idealerweise bei Raumtemperatur. Ein Standort in der Nähe von Fenstern oder Heizkörpern ist daher nicht ideal, da dies zu einer übermäßigen Erwärmung des Druckers führt, was bei Tintenstrahlmodellen zum Austrocknen der Tinte oder Druckköpfe führen kann.
    Auch Laser-Drucker mögen keine übermäßige Hitze - wie de facto jede andere Elektronik auch. Für einen langen, störungsfreien Betrieb ist daher die Positionierung entscheidend, am besten gleich bei der ersten Inbetriebnahme des Druckers.

    Tipp: Jeder Druckerbesitzer möchte, dass sein Drucker so lange wie möglich hält. Aber wussten Sie, dass Sie die Lebensdauer Ihres Druckers sehr positiv beeinflussen können, wenn Sie ein paar einfache Richtlinien befolgen? Falls Sie fragen, wie Sie dies tun können, erfahren Sie es in unserem früheren Artikel Pflege Ihres Druckers.

    istock-502347259.jpg 

    Schritt 2: Verbinden Sie den Drucker mit Ihrem Computer

    Nachdem Sie den Drucker an einem geeigneten Ort aufgestellt haben, schließen Sie ihn an das Stromnetz und an den Computer an.
    Benutzen Sie für den Anschluss an das Stromnetz, das klassische Kabel, das mit dem Drucker geliefert wurde, und für den Anschluss an den Computer ein klassisches USB-Synchronisationskabel oder eine drahtlose Verbindung, aber natürlich nur, wenn Ihr Drucker dies anbietet. Obwohl dies heutzutage zum Standard gehört, kann man nicht sagen, dass dies auf alle verfügbaren Modelle zutrifft. Informationen zu den Anschlussmöglichkeiten finden Sie jedoch leicht in der Produktbeschreibung im E-Shop und natürlich im Handbuch.

    Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten von Drucker und PC:

    Verbindungsart

    Erforderliches Zubehör

    Vorteile

    Nachteile

    Kabelanschluss an PC

    Kabel mit USB-A- und USB-2.0-Anschlüssen

    die einfachste Art der Verbindung, schnelle Installation

    erlaubt es nicht, den Drucker z.B. in einem Firmennetzwerk anzuzeigen; Druckerreichweite durch Kabel begrenzt

    Kabelverbindung zu einem Netzelement (Router, Switch)

    Netzwerkelement (Router, Switch), Kabel mit RJ45-Steckern

    ermöglicht die Verwendung des Druckers in einem Unternehmensnetzwerk

    komplexere Einstellungen

    Wi-Fi-Verbindung über Netzwerkelement

    Netzwerkelement (Router, Switch)

    einfache Installation über Treiber, große Druckerreichweite; ermöglicht den Einsatz des Druckers in einem Unternehmensnetzwerk

    komplexere Einstellungen

    Direct Wi-Fi

    keins

    schneller Anschluss und Druck

    erlaubt nicht die Verwendung des Druckers in einem Firmennetzwerk; der PC kann nicht gleichzeitig mit Wi-Fi verbunden sein

    Bluetooth

    keins

    schnelles Verbinden und Drucken; der PC kann gleichzeitig mit dem Wi-Fi verbunden werden

    erlaubt nicht die Verwendung des Druckers in einem Unternehmensnetzwerk; langsamere Übertragung von Druckaufträgen

    Direktverbindung über Kabel

    Eine fest verdrahtete Verbindung zwischen Drucker und Computer ist die einfachste und wahrscheinlich auch zuverlässigste Art der Verbindung.

    Durch die Länge des Kabels und die Tatsache, dass Sie nur von einem Computer aus drucken können, der per Kabel mit dem Drucker verbunden ist, sind Sie jedoch eingeschränkt. Wenn Sie also z. B. von Ihrem Mobiltelefon oder einem anderen Computer aus drucken möchten, funktioniert das nicht, solange Sie den Drucker nicht über ein Kabel oder eine kabellose Verbindung mit diesen Geräten verbinden. Wenn Sie also auf der Suche nach einem Kabelanschluss für Ihren Drucker sind, sollten Sie vor dem Kauf den Inhalt der Verpackung Ihres gewählten Druckers überprüfen und gegebenenfalls das erforderliche Kabel dazu kaufen.

    Für den direkten Anschluss an den PC wird ein Datenkabel mit zwei verschiedenen Anschlüssen verwendet: USB-B für den Drucker und USB 2.0 (auch als USB-A bezeichnet) für den PC. Nach dem direkten Anschluss können Sie fast sofort drucken (natürlich erst nach dem Einsetzen der Druckerpatrone, worüber wir weiter unten noch sprechen werden), allerdings in der Regel ohne die Möglichkeit von erweiterten Zusatzeinstellungen. Diese erfordern in der Regel die Installation von Druckertreibern - mit anderen Worten, unterstützende Programme, die die Druckerverwaltung ermöglichen. Grundlegende Funktionen werden jedoch seit Jahren von den am weitesten verbreiteten Betriebssystemen Microsoft Windows und Apple macOS "standardmäßig" angeboten.

    AXAGON HMC-6GL, USB 3.2 Gen 1 Hub, Anschlüsse 3x USB-A, HDMI, RJ-45 GLAN, PD 60W, Kabel USB-C 20cm

    AXAGON HMC-6GL, USB 3.2 Gen 1 Hub, Anschlüsse 3x USB-A, HDMI, RJ-45 GLAN, PD 60W, Kabel USB-C 20cm

    Auf Lager > 20 Stk.
    47,96 €
    inkl. MwSt. zzgl. Versand
    39,97 € ohne MwSt.
    Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 45,94 €

    Kabelanschluss an das Netzwerk

    Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Drucker an ein Netzgerät wie z. B. einen Router oder eine Switch anzuschließen. Der Drucker wird dann zu einem festen Bestandteil des Netzwerks und kann so von jedem Gerät aus drucken, das an ihn angeschlossen werden kann. Diese Lösung wird häufig in Unternehmen genutzt, die über mehrere Drucker verfügen, aber auch in Privathaushalten, in denen sich jeder Benutzer über seinen Computer oder sein Mobiltelefon mit dem Drucker verbinden kann, und zwar von jedem Ort im Haus oder in der Wohnung aus, allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Bei einem auf diese Weise angeschlossenen Drucker können Sie direkt von den angeschlossenen Geräten drucken:

    • direkt über Ethernet-Kabel,
    • über Wi-Fi (in diesem Fall ist der Router über das oben erwähnte Ethernet-Kabel mit dem Drucker verbunden).

    Drahtlose Verbindung über Wi-Fi-Netzwerk

    Heutzutage ist es Standard, ein Wi-Fi-Netzwerk zu Hause oder im Unternehmen zu verwenden, um Ihren Drucker mit Ihrem Computer oder Laptop zu verbinden. Für diese Verbindung benötigen Sie: 

      • Computer, Mobiltelefon, Tablet (oder was auch immer Sie zum Drucken aktivieren), der mit dem Router verbunden ist (das Signal geht über ihn zum Drucker und zurück),
      • den Drucker einschalten,
    • und bei einigen Druckern installierte Softwaresysteme, die es Ihnen ermöglichen, sie zu konfigurieren (in der Regel Drucker ohne Display).

    Leider gibt es keine allgemeingültige Anleitung für die drahtlose Verbindung, da jeder Drucker eine eigene Vorgehensweise hat. In den meisten Fällen wird das Druckgerät jedoch wie folgt drahtlos angeschlossen:

    1. Führen Sie den Assistenten aus, mit dem Sie Ihrem Computer Zubehör oder Drucker hinzufügen können.
    2. Verbinden Sie den Drucker mit dem Wi-Fi-Netz, indem Sie das Passwort auf dem Bedienfeld des Geräts eingeben (wenn das Gerät kein Bedienfeld hat, fahren Sie mit dem nächsten Punkt fort),
    3. Wählen Sie einen Drucker aus der Liste aus (und geben Sie ggf. das Wi-Fi-Passwort ein) - der Assistent wird automatisch die Verbindung herstellen.

    Einige Geräte schalten beim ersten Einschalten den Setup-Modus für die drahtlose Verbindung ein. Einige Drucker starten diesen Modus, indem sie die WLAN-Taste – gedrückt halten, die in der Regel mit einem dieser Symbole gekennzeichnet ist:

    4-nahled2.png

    Der Rest des Einrichtungsvorgangs läuft wie oben beschrieben ab. Wenn Sie immer noch nicht wissen, was zu tun ist, sehen Sie am besten direkt im Handbuch Ihres Druckers nach, in dem der Verbindungsvorgang detailliert beschrieben ist. Es ist jedoch nicht besonders kompliziert. 

    Sehen Sie sich ein Beispiel für eine Wi-Fi-Verbindung zu einem HP Drucker an:

    Drahtlos: Wi-Fi und Bluetooth direkt

    Die einfachste Verbindungsmethode ist die direkte Verbindung von Drucker und PC über die Direct Wi-Fi-Technologie. So können Sie Ihren PC drahtlos direkt mit dem Druckgerät verbinden. Allerdings gibt es auch hier kein allgemeines Verfahren - es variiert vom Hersteller und vom Modell. Aber die Verbindung über Direct Wi-Fi ist einfach und kann in wenigen Minuten hergestellt werden. Befolgen Sie einfach die Anweisungen im Handbuch. Hier erfahren Sie, wie Sie Direct Wi-Fi auf HP Druckern starten:

    Die Bluetooth-Verbindung ist praktisch dasselbe wie Direkt Wi-Fi. Der Vorteil ist die Möglichkeit, gleichzeitig über Wi-Fi mit dem Internet verbunden zu sein und über die Cloud zu drucken. Der Nachteil ist die geringere Übertragungsgeschwindigkeit, sodass es länger dauert, den Druckauftrag zu verarbeiten.

    Tipp: Wenn Sie nicht von Ihrem Computer, sondern von Ihrem Mobiltelefon oder Tablet aus drucken möchten, haben wir einen ausführlichen Ratgeber für Sie vorbereitet. Hier finden Sie alles, was Sie brauchen, bis ins kleinste Detail, damit Sie sicher sein können, dass Sie damit Erfolg haben. Den Artikel So drucken Sie von Mobilgeräten aus: Ein Leitfaden für Anfänger finden Sie hier.

    istock-1280016607.jpg

    Schritt 3: Installation der Druckertreiber

    Um einen Drucker in Betrieb zu nehmen, ist es oft notwendig, Treiber zu installieren. Dieser Begriff bezieht sich auf die Anwendung, die teilweise die Kommunikation zwischen dem Drucker und dem Computer ermöglicht. Er kann sich beispielsweise um die Verarbeitung eines Druckauftrags kümmern, aber auch neue Patronen oder Toner bestellen. Heutzutage liegt ihre Hauptaufgabe jedoch darin, Drucker zusätzlich nach den Wünschen des Benutzers zu konfigurieren, mit Optionen, die die in Windows oder macOS implementierte native Schnittstelle nicht bietet. Gut ist auch, dass den Treibern ein digitales Handbuch beiliegt, das es Ihnen ermöglicht, den Drucker noch besser zu verstehen, falls Sie mit einigen seiner Funktionen noch nicht vertraut sind.

    Das Betriebssystem von Ihrem PC erkennt den neu angeschlossenen Drucker oft automatisch, sucht die Treiber des Herstellers und beginnt mit dem Herunterladen der Treiber. Wenn das System nicht auf den Drucker reagiert, sobald dieser angeschlossen ist, kann die automatische Erkennungsfunktion blockiert sein. Um die Erkennung angeschlossener Geräte zu aktivieren (in Windows 10 und 11), folgen Sie diesen Schritten:

    1. Klicken Sie auf das Start-Menü, oder drücken Sie die Windows-Logo-Taste auf Ihrer Tastatur.
    2. Geben Sie "Drucker und Scanner" in das Suchfeld ein ( es reicht, die ersten Buchstaben einzugeben, und die Suchleiste sollte Ihnen den entsprechenden Ordner anzeigen). Alternativ können Sie auch "Einstellungen" anklicken (das Zahnradsymbol), dann das Symbol "Geräte" und schließlich "Drucker und Scanner" in der linken Seitenleiste.
    3. Klicken Sie oben in der Mitte auf "Drucker oder Scanner hinzufügen" - dadurch wird eine Suche nach angeschlossenen Geräten gestartet.

    Wenn Ihnen das System auch nach der Erkennung des Druckgeräts keinen Treiber-Download anbietet, müssen Sie sich selbst helfen. Es hat jedoch keinen Sinn, in Panik zu verfallen und sofort eine sinnlose Suche im Internet zu starten. Es ist viel besser, die Funktionalität von Drucker auf mehreren Ausdrucken zu prüfen und dann die Treiber für die weitere Konfiguration herunterzuladen. Vielleicht stellen Sie aber auch fest, dass Sie sie gar nicht benötigen.

    Wo finde ich die Treiber? Obwohl einige Hersteller immer noch ein Treiberpaket und unterstützende Software (z. B. zur Erstellung von Fotocollage) auf CD mit dem Drucker liefern, empfehlen wir, die neueste Version der Treiber von der offiziellen Website des Herstellers herunterzuladen: 

    Sie starten die Treiberinstallation, indem Sie das heruntergeladene Programm aktivieren. Die bereits installierten Treiber sorgen dann für eine kontinuierliche Aktualisierung.

    istock-682939710.jpg

    Schritt 4: Einsetzen der Patronen

    Die meisten Drucker werden mit Patronen geliefert, mit denen die Benutzer zumindest die Funktionsfähigkeit des Geräts testen können. Aus Sicherheitsgründen werden diese jedoch nicht in den Drucker eingesetzt, wenn dieser vom Werk über den Händler zu Ihnen nach Hause transportiert wird. Sobald der Drucker an einen PC und das Netzwerk angeschlossen ist, müssen die Patronen also noch eingesetzt werden, am besten, nachdem der Drucker Sie dazu aufgefordert hat.

    Machen Sie sich keine Sorgen, denn es handelt sich keineswegs um ein kompliziertes Verfahren. Nehmen Sie einfach den Toner oder die Kartusche aus der Verpackung und vergewissern Sie sich, dass die Verpackung der Kartusche nicht beschädigt ist. Wenn die Kartusche Pulver enthält oder mit Tinte verschmutzt ist, reklamieren Sie sie sofort und setzen Sie sie auf keinen Fall in den Drucker ein.

    Bevor Sie die Schutzvorrichtungen entfernen, bereiten Sie den Toner für den Druck vor: Schütteln Sie die Kartusche, die Sie waagerecht halten (in der Position, in der sie in den Drucker eingesetzt ist), leicht hin und her, um das Pulver gleichmäßig in der Kartusche zu verteilen. Bei einer Tintenstahlpatrone ist dies nicht erforderlich. Entfernen Sie dann die Schutzelemente (Chipkappe, Schutzfolie usw.) von der Patrone. Berühren Sie nicht die freiliegenden Kontakte des Chips oder die Ausgänge der Druckmedien.

    Öffnen Sie den Drucker und setzen Sie die Tinte in den Steckplatz ein, der aus dem Gerät kommt. Die genaue Vorgehensweise ist bei jedem Drucker anders, aber glücklicherweise verstecken die meisten Hersteller eine einfache illustrierte Anleitung in ihrem Inneren, der Sie einfach folgen können. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie im Handbuch nachsehen, in dem das Einsetzen der Kartusche oder des Toners genau erklärt wird. Der Drucker selbst wird Ihnen demnächst durch einen Konfigurationsausdruck, der de facto der letzte Teil der Druckerverkabelung ist, die Korrektheit des Einlegens bestätigen. Vergessen Sie also nicht, das Papier einzulegen. Danach steht der vollen Nutzung nichts mehr im Wege.

    5-nahled2.jpg
    Kancelářský papír A4 75 g UNIVERSAL, 500LS

    Kancelářský papír A4 75 g UNIVERSAL, 500LS

    TOP
    Auf Lager > 20 Stk.
    5,96 €
    inkl. MwSt. zzgl. Versand
    4,97 € ohne MwSt.
    Niedrigster Preis der letzten 30 Tage: 5,89 €

    Tipp: Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, ist die Wahl des Druckerpapiers eine Wissenschaft für sich, denn jede Sorte eignet sich für andere Dinge. Mit unserem Leitfaden Papier ist nicht gleich Papier, den Sie hier finden, werden Sie jedoch nicht von den Ecken und Kanten der "Papierwelt" überrascht sein.

    Ähnliche Artikel

    2 Min.

    Pflege Ihres Druckers

    Auch wenn Sie heute schon für wenige hundert Kronen einen Drucker kaufen können, handelt es sich nicht um Verbrauchsware. Auch der billigere Drucker kann Ihnen mehrere Jahre lang dienen. Und wenn Sie einen teuren Drucker kaufen, erwarten Sie von ihm bestimmt auch langjährige Dienste.

    Ganzen Artikel lesen »
    4 Min.

    Sommerhitze: Was tun, um die Elektronik vor Überhitzung zu schützen?

    Die Sommerhitze ist anspruchsvoll und überfordert nicht nur Menschen, sondern auch Elektronik. Die ideale Betriebstemperatur der meisten Instrumente, die wir trotz starker Hitze täglich verwenden, liegt weit unter dem, was wir heutzutage auf einem Thermometer sehen. Lesen Sie den folgenden Artikel, wie Sie Ihre elektronischen Geräte an heißen Tagen vor hohen Temperaturen schützen können.

    Ganzen Artikel lesen »