Original vs. Kompatibel: Wir haben einen Tonertest durchgeführt

21. 2. 2023

Laserdrucker zeichnen sich durch eine Vielzahl von Vorteilen aus, haben aber auch einige Nachteile. Zu beachten ist, dass diese Drucker nicht zum Drucken von Fotos geeignet sind. Druckerpatronen (Toner) sind im Vergleich zu Tintenpatronen deutlich teurer - zumindest beim Kauf von Originaltonern. Auf dem Markt finden Sie auch alternative (kompatible) Toner von unabhängigen Herstellern, die hervorragende Druckeigenschaften in Kombination mit einem deutlich günstigeren Preis gegenüber den Originalen bieten. Aber ist es wirklich so? Genau das hat uns auch interessiert und deshalb haben wir uns entschieden, die Toner zu testen. Anhand der Testergebnisse werden wir versuchen, alle Fragen rund um den Kauf kompatibler Toner zu beantworten. Lohnt es sich also, beim Kauf von Druckerpatronen auf alternative Toner zu setzen?

Originale und kompatible Toner

Inhaltsübersicht:

  • Was ist ein Toner?
  • Technische Spezifikationen der verglichenen Toner
  • Druckerpatronen im Test
  • Das Ergebnis ist klar -  Sie müssen sich keine Gedanken über Alternativtoner machen
  • Was ist ein Toner?

    Noch bevor wir zu den Ergebnissen unseres Vergleichstests von Original- und kompatiblen Tonern kommen, ist es gut zu klären, was ein Toner eigentlich ist, da dieser Begriff in den folgenden Abschnitten häufig auftauchen wird. Toner ist eine mit speziellem Tonerpulver gefüllte Druckpatrone. Das Prinzip des Druckens ist dann, dass das Tonerpulver mittels eines elektrischen Feldes und eines Laserstrahls zuerst auf die optische Walze und durch diese hindurch auf das Papier aufgebracht wird.

    Unser Tipp: Was ist der Unterschied zwischen Toner und Tintenpatrone? Im Artikel Brauche ich eine neue Patrone oder Kartusche? Wählen Sie richtig und drucken Sie smart und billig erfahren Sie alle notwendigen Informationen, die Ihnen beim Kauf von Druckerpatronen helfen.

    Technische Spezifikationen der verglichenen Toner

    Beim Testen von kompatiblen und originalen Tonern haben wir den Bürolaserdrucker Kyocera Ecosys P5026CND verwendet, der in Bezug auf die technischen Spezifikationen einen sehr respektablen Durchschnitt auf dem Markt darstellt. Dieses Druckgerät ist zuverlässig, hat viele Einstellungsmöglichkeiten, bietet gute Qualität und Druckgeschwindigkeit. Die Druckgeschwindigkeit ist bei Laserdruckern deutlich höher als bei Tintenstrahldruckern. Für den Test haben wir originale Kyocera TK-5240 Toner und dann kompatible TonerPartner PREMIUM Kyocera Mita TK-5240 Toner verwendet. Sowohl beim Original- als auch beim Alternativtoner haben wir Patronen mit Tonerpulver in Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb verwendet. Anhand der Testergebnisse können wir Original- und Alternativtoner bewerten und vergleichen. Kommen wir nun jedoch zu den anderen technischen Spezifikationen.

    Cyan-Toner (Original- vs. Alternativpatrone)
    Quelle: eigene Aufnahme

    Die vom Hersteller angegebene Anzahl der gedruckten Seiten und ein Extrabonus

    Als wir die Toner beider Hersteller nebeneinander gestellt haben, um sie zu Testzwecken bestmöglich zu untersuchen, muss man sagen, dass es keinen sichtbaren Unterschied zwischen den einzelnen Patronen gab. Die Kunststoffgehäuse der Patronen sind aufgrund der Kompatibilität völlig identisch, und auch die Platzierung der elektronischen Chips ist gleich. Druckerpatronen haben auch ein identisches Gewicht. Bei schwarzen Original- und kompatiblen Tonern wird vom Hersteller angegeben, dass 4 000 Seiten gedruckt werden können. Bei Farbtonern (Cyan, Gelb und Magenta) gibt der Hersteller eine Kapazität von 3 000 Seiten an. Beim Druck klassischer Dokumente hält Tonerpulver bei Farbtonern wesentlich länger als bei Schwarztonern, da die Kapazität von Farbtonern mit 3 000 gedruckten Seiten für Vollfarbdruck (bei 5 % Seitendeckung) angegeben ist. Der Verbrauch von Tonerpulver aus einzelnen Patronen hängt jedoch davon ab, was und in welcher Qualität gedruckt wird, daher kann keine allgemeingültige Antwort gegeben werden.

    Die Tonerkapazität (die vom Hersteller angegebene Anzahl der gedruckten Seiten pro Toner) von Original- und Alternativtoner ist gleich, jedoch gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Druckerpatronen in Bezug auf die Garantie. Während Kyocera eine zweijährige Standardgarantie auf Originaltoner gewährt, bietet TonerPartner eine lebenslange Garantie auf seine unbenutzten kompatiblen Toner.

    Tonerpreis

    Wir haben den Test von Original- und Alternativtonern durchgeführt, da sich der Preis von Original- und Alternativtonern erheblich unterscheidet und Sie durch den Kauf alternativer Druckerpatronen viel sparen können. Obwohl Original- und Alternativtoner das ähnliches Tonerpulver enthalten und daher (zumindest nach Herstellerangaben) die gleiche Kapazität in Bezug auf die Anzahl der gedruckten Seiten haben sollten, zahlen Sie für einen Satz Original-Toner insgesamt 320,46 EUR [Preise im Februar 2023] (Schwarz 72,32 EUR, Cyan 102,84 EUR, Magenta 102,84 EUR und Gelb 102,84 EUR), für einen Satz kompatibler Toner zahlen Sie dann insgesamt 157,30 EUR [Preise im Februar 2023] (Schwarz 36,04 EUR, Cyan 40,42 EUR, Magenta 40,42 EUR und Gelb 40,42 EUR). So können Sie beim Kauf kompatibler Toner über 51 % sparen. Beeinflusst dies jedoch die Druckqualität?

    Unser Tipp: Es gibt viele Mythen um den Kauf kompatibler Toner.  Lesen Sie unseren Artikel, um festzustellen, dass diese Bedenken unbegründet sind: Falsche Mythen über kompatible Toner: Es besteht keine Gefahr, dass der Drucker beschädigt wird.

    Magenta-Toner (Original- vs. Alternativpatrone)
    Quelle: eigene Aufnahme

    Druckerpatronen im Test

    Laserdrucker sind für Fotodruck nicht so gut geeignet wie Tintenstrahldrucker, im Test haben wir uns auf Dokumente konzentriert, für die Laserdrucker gedacht sind und dementsprechend am häufigsten genutzt werden. Im Rahmen des Tests haben wir Dokumente ausgewählt, die mit verschiedenen Schwarz-Weiß- und Farbgrafiken oder einfachen Bildern ergänzt wurden. Bilder sind nur eine grafische Ergänzung zum Text, deren Qualität nicht so wichtig wie beim Fotodruck ist. Folgende Dokumente haben wir für den Druck ausgewählt (test wurde in CZ durchgeführt):

    dann Broschüren:

    Das Format des Tests war absolut einfach. Unter Beibehaltung der Standardeinstellungen des Druckers und unter Verwendung der gleichen Papiersorte (klassisches A4-Büropapier mit einem Gewicht von 80 g) haben wir mit dem Drucken der oben genannten Dokumente begonnen. Zuerst haben wir Originaltoner in den Drucker eingesetzt. Bei eingeschränkter Lesbarkeit des Textes haben wir den Test beendet. Dann haben wir die Originaltoner durch kompatible Patronen ersetzt und dann mit dem Drucken von Dokumenten in derselben Reihenfolge und mit denselben Einstellungen begonnen. Beide Tonersätze wurden daher zum Drucken unter den gleichen Bedingungen verwendet. Es wurde die gleiche Papiersorte verwendet, der Druck erfolgte bei konstanter Temperatur im gleichen Raum und mit den gleichen Pausen zum Nachfüllen des Papiers, sodass die Abweichungen in der Genauigkeit der Vergleichsergebnisse vernachlässigbar sein sollten. Das Layout des gedruckten Textes auf der Seite war natürlich von Seite zu Seite unterschiedlich, da das Testmuster mehr als 4 000 Seiten umfasste. In der Regel handelte es sich jedoch um eine Normseite, also einen Text mit einer Länge von 1 800 Zeichen (Zeichen und Leerzeichen). Dies entspricht ungefähr der 5 %-Seitendeckung.

    Unser Tipp: Der Austausch des Toners bei einem Laserdrucker ist nicht kompliziert, aber Sie müssen trotzdem die richtige Vorgehensweise befolgen, da nur so die volle Funktionalität gewährleistet ist. Wenn Sie neu in diesem Bereich sind, finden Sie vielleicht unseren Artikel Ersetzen des Toners im Drucker: Was sollten Sie tun, um sicherzustellen, dass der neue Toner einwandfrei funktioniert?

    Die Anzahl der mit einem Tonersatz gedruckten Seiten und der Preis pro Seite

    Laut Herstellerangaben unterscheidet sich die Kapazität der Toner nicht – diese Tatsache können wir auch nach Durchführung unseres Tests bestätigen. Sowohl bei Original- als auch bei Alternativtonern konnten wir etwas mehr als 4 000 Exemplare drucken. Bei den Originaltonern waren es genau 4 054 gedruckte Seiten, bei den kompatiblen Tonern 4 057 Seiten. Der Unterschied ist also völlig vernachlässigbar. Der Unterschied in der Anzahl der gedruckten Seiten lässt sich darauf zurückführen, dass der Drucker auf manchen Seiten eventuell etwas mehr Tonerpulver verbraucht hat. Das Tonerpulver in den schwarzen Tonerpatronen war komplett aufgebraucht, bei den Farbtonern waren 20 % der Füllung übrig, sowohl in den originalen als auch in den kompatiblen Druckerpatronen. Daher reicht es aus, nur schwarzen Toner zu kaufen und weiterhin farbige Toner zu verbrauchen, was aufgrund der Menge an Tonerpulver relativ lange dauern wird. In unserem Fall (nach dem Drucken der Dokumente während des Tests) sprechen wir von weiteren +- 810 Seiten.

    Anhand der Anzahl der gedruckten Seiten können Sie den Preis pro 1 gedruckte Seite ganz einfach berechnen. Wir berechnen den Preis nach folgender Formel: Druckkosten pro Seite (Seitenpreise) = Tonersatzpreis (Schwarz + Gelb + Magenta + Cyan) / Anzahl der gedruckten Seiten. Das Ergebnis ist wie folgt:

    Anhand dieser Berechnung wird deutlich, dass der Preis pro gedruckter Seite bei Verwendung von kompatiblen TonerPartner PREMIUM Tonern um ca. 50 % niedriger ist als bei Verwendung von Originalpatronen.

    Unser Tipp: Waren Sie überrascht, wie viel Sie beim Drucken sparen können, wenn Sie alternative Patronen verwenden? In unserem nächsten Artikel Wie spart man bis zu 80 % an Druckkosten? Lösung: alternative Tonerpatronen erfahren Sie weitere Möglichkeiten, die Druckkosten deutlich zu senken.

    Druckqualität und Farbwiedergabe

    Der niedrige Preis pro gedruckter Seite ist eine positive Information, aber was wäre, wenn die Druckqualität nicht ausreichen würde. Nach dem Tonervergleich (bzw. nach mehreren unabhängigen Druckerpatronen-Tests) kann man sagen, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass die Qualität der alternativen TonerPartner PREMIUM Toner nicht ausreichen würde. Betrachtet man die gedruckten Dokumente, so ist die Druckqualität bei Verwendung von Alternativtonern nahezu identisch mit der Verwendung von Originaltonern. Beim Testen von kompatiblen und originalen Tintenpatronen haben wir festgestellt, dass es in diesem Fall gewisse Druckunterschiede gibt, und wir daher dasselbe bei Tonern erwartet haben. Allerdings konnten wir auch dann keine ersichtlichen Unterschiede feststellen, wenn wir die ausgedruckten Dokumente zum Vergleich direkt nebeneinander gelegt haben. Sowohl die schwarze Farbe als auch die anderen Farben sehen nahezu gleich aus oder sind sich zumindest so nahe, dass ein gewöhnlicher Mensch es einfach nicht bemerken kann. Die Testergebnisse zeigen, dass kompatible TonerPartner PREMIUM Toner auch für den Druck offizieller oder repräsentativer Dokumente für Unternehmen verwendet werden können.

    Schwarzer Toner (Original vs. Alternativpatrone)
    Quelle: eigene Aufnahme

    Farben nach dem Scannen

    Der letzte Teil des Tests bestand darin, gedruckte Dokumente zu scannen, um zu zeigen, wie sich die originale und die alternative Tinte verhalten, wenn sie in digitale Form umgewandelt werden. Die gefundenen Ergebnisse waren jedoch zu erwarten. 

    Ausdrucke von kompatiblen und Original-Tonern sehen in digitaler Form wieder nahezu identisch aus. Die Unterschiede waren auch nach Heranzoomen der Dokumente oder direktem Vergleich nicht sichtbar. Die Scans wurden auf einem 32" 4K LG Monitor mit Standardfarbeinstellungen verglichen – also auf einem durchschnittlichen Display. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass gescannte Dokumente, die mit kompatiblen Tonern gedruckt wurden, bei der Konvertierung in digitale Form eine geringere Qualität aufweisen. Die Ergebnisse unseres Vergleichs können Sie unten einsehen. (Scan auf der linken Seite - Verwendung von Originaltonern, Scan auf der rechten Seite - Verwendung von alternativen Tonern).

    5.png
    Quelle: eigene Aufnahme
    6.png
    Quelle: eigene Aufnahme
    7.png
    Quelle: eigene Aufnahme
    8.png
    Quelle: eigene Aufnahme
    9.png
    Quelle: eigene Aufnahme

    Unser Tipp: Obwohl der Toner „nur“ eine Patrone mit Tonerpulver ist und viele Leute denken, dass er resistent gegen äußere Einflüsse ist, ist die Wahrheit genau das Gegenteil. Der Toner kann z. B. durch unsachgemäße Lagerung beschädigt werden. Wenn Sie nicht unnötig Geld verlieren möchten, lesen Sie unseren Artikel zur richtigen Aufbewahrung von Druckerpatronen.

    Das Ergebnis ist klar -  Sie müssen sich keine Gedanken über Alternativtoner machen

    Angesichts der oben diskutierten Erkenntnisse kann kein anderer Toner als der kompatible TonerPartner PREMIUM als Sieger gekürt werden. Die Druckqualität entspricht praktisch der von Originaltonern. Das Scannen gedruckter Dokumente beeinträchtigt die Druckqualität für das menschliche Auge in keiner Weise, und das alles zu einem äußerst günstigen Preis. 

    In Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis sind die Alternativtoner eine klare Wahl. Kompatible Toner können absolut jedem empfohlen werden, da ihre Druckqualität auch für die anspruchsvollsten Benutzer in der Regel ausreichend ist.

    Originaltoner Kyocera TK-5240

    Alternative TonerPartner PREMIUM Toner Kyocera Mita TK-5240

    Preis für eine gedruckte Seite

    0,08 EUR/Seite

    0,04 EUR/Seite

    (gesparrt 50 %)

    Tonerpreis
    (black, color)

    • Schwarz 72,32 EUR,
    • Cyan 102,84 EUR,
    • Magenta 102,84 EUR,
    • Yellow 102,84 EUR.*
    • Schwarz 36,04 EUR,
    • Cyan 40,42 EUR,
    • Magenta 40,42 EUR,
    • Yellow 40,42 EUR.*

    Die vom Hersteller angegebene Anzahl der gedruckten Seiten (black, color)

    4 000 Seiten/3 000 Seiten

    4 000 Seiten/3 000 Seiten

    Anzahl der gedruckten Seiten

    4 054 Seiten

    4 057 Seiten

    Restliche Tonerpulvermenge

    0 % black, 20 % color

    0 % black, 20 % color

    * der Preisvergleich basiert auf den aktuell gültigen Preisen auf der Website tptoner.at (21.02.2023)

    Unser Tipp: Im Vergleich zu Tintenpatronen können Sie mit Toner deutlich mehr Seiten drucken (manchmal 10-mal so viele), aber eines Tages wird Ihnen auch das Tonerpulver ausgehen. Wie sind leere Tonerkartuschen zu entsorgen? Genau das erfahren Sie in unserem Artikel Soll ich die alte Patrone entsorgen oder wiederverwerten?.

    Informationen zum Autor des Artikels
    Jiří Filip
    Langjähriger Chefredakteur der Zeitschriften „Letem světem Applem“ und „Jablíčkář.cz“, technischer Redakteur der Zeitschrift „Zboží.cz“, Redakteur des Blogs TonerPartner, Technik-Enthusiast und Rezensent in einer Person. Neben dem Erforschen von High-Tech-Gadgets liebt er Kochen, Ausflüge in die Natur, Familie und Sport – insbesondere Mannschaftssportarten.

    Verwandte Produkte

    Ähnliche Artikel

    4 Min.

    Falsche Mythen über kompatible Toner: Es besteht keine Gefahr, dass der Drucker beschädigt wird

    Es gibt viele Mythen um den Kauf kompatibler, nicht originaler Druckerpatronen. Befürchten Sie auch, dass ein kompatibler Toner Ihren Drucker beschädigen könnte oder dass Sie Ihre Garantie verlieren, wenn Sie ihn verwenden? Lesen Sie unseren Artikel, um festzustellen, dass diese Bedenken unbegründet sind.

    Ganzen Artikel lesen »
    2 Min.

    Brauche ich eine neue Patrone oder Kartusche? Wählen Sie richtig und drucken Sie smart und billig

    Ihr Drucker hört gerade in dem Moment mit dem Drucken auf, wenn Sie es am meisten brauchen. Seien Sie darauf vorbereitet. Wissen Sie, was der Unterschied zwischen einer Tonerpatrone und einer Tintenkartusche ist? Und wie man ein Kartusche wechselt, ohne den Drucker zu beschädigen?

    Ganzen Artikel lesen »